Europäische Lateinwochen e.V.

Corona-Info

Liebe Freundinnen und Freunde unserer Lateinwochen, liebe Interessenten,

die Coronakrise hat uns in den letzten Wochen in Atem gehalten. Es ist immer noch unsicher, ob die Lateinwoche (25.7. - 1.8.2020) dieses Jahr in Amöneburg stattfinden kann. Wir sind vorsichtig optimistisch. Viele haben gezögert, aber jetzt kommen wieder mehr Anmeldungen.

Am 15.6. werden wir eine Entscheidung treffen. Wenn dann die Lage immer noch völlig unsicher oder unklar ist oder sich größere Schwierigkeiten zeigen, werden wir unser Treffen in diesem Jahr ausfallen lassen. Sonst werden wir alles tun, damit es stattfinden kann. Auch dann kann es keine Garantie geben, weil auch im letzten Moment noch unerwartete Verbote kommen können.

Auf dieser Homepage (www.lateinwochen.de) und in Mails werden wir Sie / euch Mitte Juni über die Entscheidung informieren.

Melden Sie sich / meldet euch mutig an. Wir wollen auf ein schönes Treffen im Sommer hoffen.

Liebe Grüße
Wolfram Bohmhammel, Thomas Gölzhäuser und Robert Maier
(Präsidium des Vereins "Europäische Lateinwochen e. V.")

Woframus Bohmhammel, Thomas Gölzhäuser, Robertus Maier, praesides societatis "Septimanae Latinae Europaeae", amicis septimanarum Latinarum nostrarum vel iis, qui eas cognoscere velint, s. p. d.

Proximis diebus discrimen illud "coronarium" animos nostros detinebat. Etiam nunc in dubio est, utrum septimana Latina Amoeneburgensis (25.7.-1.8.20) horno fiat annon. Confidentia modesta praevalet apud nos. Multi dubitaverunt, nunc autem plures nomen dant.

Medio mense Iunio de hac re decernemus. Si res plane ambigua incertave manebit aut si difficultates inexsuperabiles conspiciuntur, conventus hoc anno non fiet. Alioquin summa ope pro illo nitemur. Quia ultimo momento interdicta contra expectationem intercidere possunt, septimanam nostram praestare non licebit.

Hac pagina domestica (www.lateinwochen.de) et nuntiis electronicis vos tunc de decretis certiores faciemus.

Bonum habeatis animum et nomen detis. Speramus, ut aestate conventu pulcherrimo fruamur.

Valeatis!


„Was bewundern wir an den alten Römern am allermeisten?“ – „Dass sie fließend Latein gesprochen haben.“

Dabei ist es so leicht, Latein als lebendige Sprache zu erfahren! Bei den Lateinwochen in Amöneburg und Freising unterhalten sich Kinder, Jugendliche und erwachsene Teilnehmer*innen aus ganz Europa eine Woche lang auf Latein. Am Vor- und Nachmittag besuchen die rund 60 Teilnehmer*innen in Kleingruppen interessante Sprach- oder Lektürekurse zu unterschiedlichen Sprachniveaus. Den Rest des Tages verbringen wir gemeinsam. Bei den Mahlzeiten, in Hobbygruppen, bei Ausflügen oder Spieleabenden lachen, kochen, singen und plaudern wir miteinander und knüpfen Freundschaften über alle Alters- und Ländergenzen hinweg - das schafft nur Latein! 


Die europäischen Lateinwochen in Amöneburg

25. Juli - 1. August 2020

Hochsommer in Amöneburg. Über die heißen Pflastersteine unter der Spätjulisonne schlendern ein paar Jugendliche. Sie rufen sich lachend in einer fremden Sprache etwas zu. War das Italienisch? Spanisch vielleicht? Nein, Latein ist es, was jedes Jahr eine Woche lang auf dem Berg in Amöneburg gesprochen wird. Rund 60 Teilnehmer*innen jeden Alters kommen Jahr für Jahr aus ganz Europa zusammen, um sich im wunderschönen Ort Amöneburg ganz ihrer Lieblingssprache, der lateinischen Literatur und vielen anderen Künsten und Spielen zu widmen - und dabei viele alte und neue Freund*innen zu treffen.

Organisiert wird diese besondere Mischung aus Freizeitfahrt und Sprachreise durch den Verein "Europäische Lateinwochen e.V." unter der Leitung von Thomas Gölzhäuser. Dank der herzlichen Aufnahme und gastfreundschaftlichen Unterstützung durch die Amöneburger Bevölkerung schaffen wir es dennoch jedes Jahr wieder, alle Teilnehmer*innen im und rund ums Johanneshaus unterzubringen. 

 

Gratias maximas vobis agimus pro hospitio amoenissimo!

 

 

Im Juli/August 2018 ist die traditionell amöneburgische  Lateinwoche aus organisatorischen Gründen ausnahmsweise auf einen anderen Ort ausgewichen. Was als Exil angereist wurde, verließen wir als neue mögliche Wahlheimat. Wir behalten sie in bester Erinnerung, unsere erste Lateinwoche in Braunfels!

 


Die europäischen Lateinwochen in Freising

(keine Veranstaltung 2020)

Als die Lateinwochen in Amöneburg immer bekannter wurden, war das Johanneshaus in Amöneburg bald zu klein für alle Interessierten. So wurde im Jahr 2012 kurzerhand eine zweite Woche angeboten. Auch die Freisinger Lateinwochen unter der Leitung von Robert Maier finden jährlich statt und werden von Besucher*innen aus vielen Ländern besucht.


Otium Latinum im Schwarzwald

28. August bis 3. September 2020

Otium, das war für die alten Römer*innen die Zeit der Muße. Zur Ruhe kommen, sich besinnen, alte und neue Freund*innen treffen und  endlich die Gespräche zu den wirklich wichtigen Themen des Lebens führen, für die neben der Arbeit immer zu wenig Zeit zu bleiben scheint... Eben diese Zeit wollen auch wir uns im September bei unserem Otium Latinum nehmen. Jede*r Teilnehmer*in ist herzlich eingeladen, einen kurzen lateinischen Text zu einem vorher bekanntgegebenen Thema mitzubringen. Gemeinsam wollen wir diese Texte lesen und in lateinischen Gesprächen entdecken, welche Bedeutung sie noch heute für uns und unsere Lebenswelt haben.